Allgemeine Geschäftsbedingungen
Die Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB") regeln das Verhältnis zwischen MONTEPEQUE („Verkäufer") und ihren Kunden („Käufer") in Bezug auf alle Bestellverträge, die schriftlich, über das Telefon, den eigenen Online–Shop (www.montepeque.com) und die E-Mails abgeschlossen werden. Diesen AGB entgegenstehende Bestimmungen des Käufers wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

Angebot
Die Angebote in unserem Online-Shop sind unverbindlich, können jederzeit abgeändert werden und richten sich ausschliesslich an Käufer mit Sitz in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein.

Online Vertragabschluss
Auf www.montepeque.com gibt der Käufer durch Absenden seiner Bestellung ein rechtlich verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss ab. Der Vertrag kommt zustande, indem der Verkäufer dieses Angebot durch eine Zusendung der Ware annimmt.

Preise
Massgebend ist der Preis zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses, d.h. zum Zeitpunkt der Lieferung. Alle Preise verstehen sich in CHF und sind inkl. die gesetzliche Mehrwertsteuer. Vorbehalten bleiben jederzeitige Preisänderungen.

Zahlung
Einzelrechnungen sind innerhalb von 30 Tagen ab Faktura-Datum netto zahlbar. Im Falle der Nichteinhaltung dieser Zahlungsfrist gerät der Käufer mit der ersten Mahnung (Zahlungserinnerung) in Verzug und schuldet dem Verkäufer einen Verzugzins von 5%, sowie Mahngebühren (für die 2. Mahnung CHF 10.00, für die 3. Mahnung CHF 15.00). Weitere Kosten für die Eintreibung der Forderung (Betreibungskosten usw.) werden vollumfänglich dem Käufer verrechnet. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Aufträge von Neukunden und von bestehenden Kunden für grössere Bestellungen nur gegen Vorauszahlung auszuführen. Der Verkäufer behält sich jedoch vor, solche Anträge ohne Angaben von Gründen abzulehnen. Der Verkäufer kann auch in besonderen Fällen ohne Angaben von Gründen Vorauszahlung beschliessen. Verrechnungen mit anderen Forderungen sind nicht möglich ausser in Fällen, die durch die Direktion bewilligt und schriftlich anerkannt werden. Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnungen Eigentum von MONTEPEQUE. MONTEPEQUE ist berechtigt, einen entsprechenden Eintrag im für den Käufer zuständigen Eigentumsvorbehaltsregister vorzunehmen. Falls der Käufer mit der Bezahlung des Kaufpreises in Verzug gerät, ist MONTEPEQUE berechtigt, die Ware in ihren Besitz zu nehmen und vom Bestellvertrag sofort zurückzutreten. Der Käufer erteilt mit seiner Bestellung die Zustimmung zur Rücknahme der Ware.

Lieferung
Mit dem Versenden der Ware geht die Gefahr auf den Käufer über. Angaben zur Verfügbarkeit und zu allfälligen Lieferfristen sind nicht verbindlich, es sei denn sie sind durch den Verkäufer schriftlich bestätigt. Die Zustellung erfolgt per Post. Die Lieferungen werden spätestens zwei Arbeitstage nach Eingang der Bestellung der Post oder dem Transportunternehmen ausgeliefert. Falls der Kunde es ausdrücklich verlangt, werden die Bestellungen per Express oder Kurierdienst versandt. Bei solchen Versandarten wird aber immer das Porto verrechnet. Bei Bestellungen bis zu 2 kg wird das Porto verrechnet. Ab 2 kg und mehr sind alle Bestellungen portofrei. Für Nachnahmelieferungen verrechnen wir ein allfälliges Porto (wenn weniger als 2Kg) und die Nachnahmetaxe von CHF 15.00. Postfachadressen werden nicht beliefert. MONTEPEQUE haftet nicht für Lieferverzögerungen, welche von Transportfirmen oder anderen Dritten verursacht werden.

Rückgaberecht
Falsche oder zuviel bestellte Ware kann innerhalb von 10 Tagen in der Originalverpackung retourniert werden. Die Kosten für die Rücksendung gehen zu Lasten des Käufers. Wird die Ware bei der Rücksendung beschädigt oder geht sie verloren, ist der Verkäufer berechtigt, vom Käufer Ersatz für die Wertverminderung zu verlangen.

Garantie
Der Käufer meldet offensichtlich Mängel spätestens 2 Tage nach Erhalt der Lieferung, später entdeckte Mängel so bald als möglich, ansonsten die Ware als akzeptiert gilt. Im Fall einer schriftlichen Zusicherung entscheidet der Verkäufer, ob ein Umtausch vorgenommen wird. Von einer Gewährleitung ausgeschlossen sind Schäden, die der Käufer allein zu verantworten hat, z.B. infolge unsachgemässer Behandlung, natürlicher Abnutzung oder nicht vom Verkäufer zu verantwortenden äusserer Einflüsse.

Haftung
Allfällige Ansprüche des Käufers gegenüber dem Verkäufer, die nicht mit der bestellten Ware im Zusammenhang stehen, sind unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen. Dies gilt auch gegenüber Hilfspersonen oder Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.

Datenschutz
Bei der Erhebung, Bearbeitung und Nutzung von Daten, die sich auf Personen oder Firmen beziehen, hält sich der Verkäufer an die Bestimmungen des Schweizerischen Datenschutzgesetzgebung.

Gerichtsstand
Alle Verpflichtungen aus diesen Bestellvertragsverhältnisse unterstehen ausschliesslich Schweizerischem Recht. Erfüllungsort und alleiniger Gerichtsstand ist Zürich ZH (Schweiz).

Salvatorische Klausel Sollte eine Bestimmung in diesen AGB unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen der AGB nicht berührt. Die allfällige nichtige oder ungültige Bestimmung wird durch eine Regelung ersetzt, die dem Sinn und Zweck dieser AGB entspricht.

Änderungen der AGB's
Vorbehalten werden jederzeitig Änderungen an den AGB's der von MONTEPEQUE. Die jeweils rechtsgültige Fassung ist auf der Web-Seite publiziert.